Wir stellen unsere Pflanzen auch zu!

Kontaktieren Sie uns:07243/56120

08:00-17:00 Uhr geöffnet

Wir sind eine produzierende Baumschule!

Heckeneibe - Fruchtarme Säuleneibe

Taxus media 'Hillii'

Beschreibung

Immergrüne Hecken Ist eine robuste, immergrüne, sehr frostharte, stadtklimaverträgliche, breit aufrecht wachsende Heckenpflanze. Großer Strauch mit dunklen, fast schwarzgrünen, bis 3 cm langen Nadeln.

Sonderangebot 

Herbst 2021

gültig solange d. Vorrat reicht

                   
         
Pflanzengröße  A-Qualität Stückpreis bis 50 Stück Stückpreis ab 50 Stück  Pflanzenbedarf
         
100/125  mit Erdballen 32,90 29,90 2,5 Stück/Meter
125/150  mit Erdballen 54,90 49,90  2,5 Stück/Meter
125/150  mit Erdballen 89,00   EXTRA QUALITÄT
150/175  mit Erdballen 120,00   EXTRA QUALITÄT
175/200  mit Erdballen 190,00   EXTRA QUALITÄT

Größen 125/150, 150/175, 175/200 sind Solitärqualität-

besonders breit-buschige Pflanzen    

 

Pflanzanleitung für Hecken
                                       

Für die Anlage von Hecken hat sich die Grabenpflanzung bewährt. Ein etwa 30 bis 40cm tiefer und breiter Graben wird ausgehoben. Der Aushub wird nur auf einer Seite gelagert und mit frischer Pflanzerde vermischt. Verwenden Sie keinen frischen Kompost, ausgereiften Kompost nur in kleinen Mengen (nur zu max. 25%)!

Vor dem einsetzten füllen Sie den Graben ordentlich  mit Wasser an und lassen Sie dieses versickern (Pflanzen NIE in trockene Erde setzten, selbst wenn der Wurzelballen nass ist!).

Die Pflanzen werden  in den Graben gestellt, wobei idealerweise ein Helfer beim Auffüllen des Grabens Position hält. Das Netz, das den Ballen zusammenhält wird nicht entfernt! Der Pflanzabstand hängt von der Pflanzenart und der Pflanzengröße ab. Befüllen Sie den Graben zur Hälfte mit Erde, füllen Sie ihn erneut mit Wasser an und lassen dieses versickern.

Erst dann wird der Graben zur Gänze mit Erde befüllt. Nach dem Einsetzen wird die Erde mit ganzer Körperkraft angetreten und die Pflanzen gerade gerichtet. Der Wurzelballen soll mit der Erdoberfläche abschließen bzw. sich maximal 2 cm darunter befinden.

Die Hecke nochmals gut angießen. Je nach Wetterlage die Pflanzen alle 2 – 3 Tage gut einschlämmen. Nicht jeden Tag gießen da die Pflanzen zur Wurzelbildung Sauerstoff im Boden benötigen.

Rindenmulch können Sie nach dem Anwurzeln der Hecke hinzufügen, jedoch nicht mehr als 3cm. Die Hecke kann nach 5 – 6 Wochen das erste mal gedüngt organisch werden, wobei zu beachten ist, dass das Düngergranulat mind. 10cm weit weg vom Stamm gestreut wird. (max. 1 Esslöffel pro Pflanze)

Bei bestimmten Pflanzenarten, wie Thujen oder Eiben, kann es durchaus vorkommen, dass vereinzelte Äste mit der Zeit braun werden. Diese entstehen nur dadurch, dass beim angreifen der Pflanzen Äste abknicken. Sie können ohne Besorgnisse einfach abgeschnitten werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrer neuen Hecke!